Wer & was:
Als Kommunikationsberaterin und zertifizierter systemischer Coach unterstütze ich engagierte Menschen sich beruflich klar zu positionieren – bei Veränderung, Umorientierung, Wiedereinstieg und dem eigenen Business.

Nach meiner ersten Elternzeit 2012 bin ich in Teilzeit wieder in meinen Agenturjob eingestiegen. Die zweite Elternzeit habe ich für eine berufliche Umorientierung genutzt, denn es war Zeit weitere Möglichkeiten zu entdecken. Was damals fehlte und ich heute an meinem Job schätze: Flexibilität, Selbstbestimmtheit, kreative Freiheit, Wertschätzung, Verbindung, Authentizität, Balance, Abwechslung und ein schönes Arbeitsumfeld.

Warum & wieso?
Was ist Dir wichtig? Was fehlt Dir und ist der Grund für Deine berufliche Veränderung? 
Verschönern wir Dein Leben, mit der passenden beruflichen Positionierung. 
Finden wir den Job, der für Dich passt und Dir Freude bereitet.
Weil es mehr ist, als nur ein Job. Es ist Deine Zeit, Dein Leben.
Machen wir das Beste daraus!

Was sagen die Anderen?
Hier findest Du Erfahrungsberichte von Klientinnen und Klienten, mit denen ich im Coaching zusammengearbeitet habe. 

Ich hatte das große Glück, meine Grundschulzeit im Kongo, in Kinshasa, zu verbringen. Dort besuchte ich die amerikanische Schule. Zurück in Deutschland gelang der Schulwechsel und ich machte 1998 mein Abitur. In meiner zweiten Heimat, Spanien, lebte und arbeitete ich 1,5 Jahre. Im Anschluss studierte ich in Maastricht European Studies (Bachelor) und European Public Affairs (Master). Neben der politischen Kommunikation interessierte mich die Unternehmenskommunikation, so dass ich beruflich im Agenturumfeld startete.

Wo?
Kindheit in Afrika, Studium in den Niederlanden, Arbeitsaufenthalte in Spanien,
heute happy in Köln!

2006 zog es mich zurück nach Köln, wo ich als Senior Kommunikationsberaterin arbeitete. Als Key Account Leitung, insbesondere in der Unternehmenskommunikation, verantwortete ich Kundenbetreuung und Projektmanagement, die Ausarbeitung von Markenpositionierungen, Strategieberatung und Veranstaltungskonzepte.

Nach meiner ersten Elternzeit kehrte ich, mit allen Vorteilen und Herausforderungen, in Teilzeit in den Job zurück. Während meiner zweiten Elternzeit sehnte ich mich nach neuen Inhalten und Impulsen und absolvierte am INeKO Institut an der Universität zu Köln meine Ausbildung zum Systemischen Coach und Veränderungsmanager.

Zum Ende der Ausbildung und voller Idealismus wurde ich mit Kollossal sozusagen „wieder schwanger“. Den letzten Impuls zur Gründung erhielt ich bei den Mompreneurs, einem deutschlandweiten Netzwerk von selbstständigen Frauen. So unterstütze ich seit 2016 engagierte Menschen bei beruflicher Positionierung, Personal und Business Branding.

Der rote Faden in meiner Arbeit – in Coachings, Kommunikationsberatung, Blog- und Videobeiträgen – ist gleichzeitig auch mein Motto: Jeder auf seine Art, gemeinsam großartig. 

Denn jeder von uns hat seine ganz eigenen Stärken, Ideen und Lebensentwürfe. Ich bin dafür, dass Du diese individuelle Seite lebst und  dabei die Gemeinschaft im Blick hast. Denn zusammen sind wir besser. Gegenseitige Unterstützung, ob in kleinen Gesten im Alltag oder bei der Umsetzung großer Ziele, holt das Beste aus uns heraus. Gemeinsam großartig (er)lebe ich auch in anderen Bereichen, wie z.B.

  • mit meiner Kollegin Inga, mit der ich zusammen als Mobilee Coaching ein spezielles Angebot für Elternzeitler entwickelt habe: die Liebe Elternzeit bietet Menschen in Elternzeit ein kostenattraktives, einmaliges Impulscoaching und ein starkes Partnernetzwerk. 
  • als Mitglied im American International Women’s Club Cologne (AIWCC)
  • 2016/17 in der Kölner Orga-Gruppe des weltweiten Aktionstages One Billion Rising gegen Gewalt an Mädchen und Frauen* 
  • in Kindergarten und Schule  

Meine alltagstauglichen Superkräfte sind Begeisterung, Feingefühl und Reflexion. Mein Herz hüpft für liebevolle Details. Ich mag amerikanische „coming-of-age“ Bücher und Filme (über das erwachsen werden) und liebe Buchstaben, nicht nur in der Suppe. Für mich sind (Mit-)gefühl und Verstand Verbündete, Frauen halten zusammen, Reden ist immer ein Anfang und zum Schluss wünsche ich mir ein

Happy End!

Kollossal Jenny Kollo Wiedereinstieg Coach und Kommunikationsberaterin